Brot & Gebäck, Käse, Vegetarisch

Riganada – Brot mit Tomaten, Olivenöl und Feta

Ohne Worte: Ein Rezept in Bildern. Gemacht von meinem Lieblingsgriechen in der Küche von Monambelles, mit Tomaten aus dem Garten und hauseigenem Olivenöl.

5 Kommentare zu “Riganada – Brot mit Tomaten, Olivenöl und Feta”

  1. lamiacucina sagt:

    Das schmeckt ! und dazu extra das National-T-Shirt angezogen.

  2. Benjamin sagt:

    sehr simpel und doch sehr lecker. Mit dem richtigen Olivenöl ein absoluter Genuss auf der Zunge :)

  3. Aurora sagt:

    Schmeckt prima, mich würde allerdings interessieren, ob Riganada nach diesem Rezept so auch schon im antiken Griechenland / von den alten Griechen hergestellt und gegessen wurde – oder ob es eher moderner ist.
    Kann mir da jemand weiterhelfen, wie alt dieses Rezept etwa ist?

  4. Susa sagt:

    @Aurora Ich habe leider dazu nichts in meinen Kochbüchern gefunden, aber da es eine Spezialität der Ionischen Inseln ist und doch sehr an das italienische Bruschetta erinnert, könnte das Rezept möglicherweise während der Venezianischen Herrschaft entstanden sein. Dies ist allerdings nur eine Vermutung.

  5. Sylvia sagt:

    Wow, jetzt weiß ich was ich in diesem Sommer essen werde! Dazu ein Gläschen Rotwein – perfekt!

Kommentieren