Kochbücher

My Greek Family Table von Maria Benardis

My Greek Family Table ist das erste Kochbuch von Maria Benardis , die in ihrer Heimat Australien eine griechische Kochschule betreibt. In ihrem Werk stellt sie einige Klassiker und viele weniger bekannte Gerichte der griechischen Küche vor, die alle klar ihre eigene Handschrift tragen.

Griechische Kochbücher gibt es bereits einige in meinem Bücherregal. Ein weiteres mit den Klassikern Tsatziki, Spanakopita und Souvlaki stand nicht auf meiner Wunschliste. Warum ich trotzdem zugriff? Eine Eingebung. Mein siebter, auf griechisches Essen ausgerichteter Sinn. Der Marketing-Trick des Verkäufers, im Internet-Shop zu verkünden: Letztes Exemplar (ein halbes Jahr später gibt es immer noch fünf Stück).

Ich bereute es nicht: Das Kochbuch ist soviel mehr als der so brave Titel suggeriert.

Autorin Maria Benardis wuchs in Australien und Griechenland auf und lernte bei ihrer Yia Yia (Großmutter) das Kochen. Bessere Voraussetzungen für eine zukünftige Karriere als Kochbuchautorin kann es nicht geben, oder? Und so betreibt die Autorin unter dem Namen Greekalicious eine Kochschule, ein Cateringunternehmen, organisiert kulinarische Reisen durch Griechenland, schreibt einen Blog und veröffentlichte ihre Rezepte in My Greek Family Table.

In dem Buch neben Rezepten zu Tsatziki und Spanakopita eben auch Gerichte wie frittierte Zucchiniblüten mit Krebsfüllung, Lachs mit Pistazienkruste oder auch Feigensalat mit Anchovis. Mit dieser Sammlung hebt es sich eindeutig von den üblichen Basis-Kochbüchern über die griechische Küche ab.

Die insgesamt 100 Rezepte teilen sich auf in die reich bebilderten Kapitel, Salate, Meze, Vegetarische Gerichte, Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch und Geflügel und Süßes. Die Rezeptfolgen werden durch Erzählungen über griechische Bekanntschaften und Familienverhältnisse aufgelockert.

Diese Gerichte wurden hier bereits vorgestellt:

Tomaten-Basilikum-Salat mit Halloumi

Ofentomaten

Tirokafteri

Das Buch erschien 2009 in Australien und ist nur in englischer Sprache erhältlich. Da es nicht den Anschein hat, als würde in nächster Zeit ein ähnliches Buch in Deutschland erscheinen, kann ich den Kauf nur empfehlen.

Kommentieren