Lust auf Genuss - Rezepte

Apfelkuchen mit Haselnüssen und Cognac

Alt-Tag here

So einfach dieses Rezept ist, so gut schmeckt dieser schnell gemachte Apfelkuchen. Das Geheimnis? Ein Schuss Cognac, ein Hauch Zimt und Muscovadozucker.

Dieses Rezept für Κέικ με μήλο fand ich in einem kleinen Kochbüchlein, wie sie so häufig für Touristen produziert werden. Es trägt den phantasievollen Namen Griechische Küche und die Zutatenlisten passen nicht bei jedem Gericht zu der Zubereitungsart. Bei einem einfachen Rührkuchen kann man glücklicherweise kaum etwas falsch machen und immerhin die Idee mit dem Cognac und dem Zimt stammt noch aus dem Buch.

Nun noch einen ordentlichen Löffel Schlagsahne und die Gäste können kommen.


5 mittelgroße Äpfel
einen Schuss Cognac
4 Eier
150 g Butter
300 g Muscovadozucker
200 g Mehl (405)
½ Päckchen Backpulver
¼ Tl Zimt
1 Prise Salz
130 g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung

Äpfel schälen, vierteln und entkernen, Viertel in feine Stücke schneiden. Sofort mit Cognac beträufeln.

Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes 3-4 Minuten schaumig rühren. Nach und nach Eier zugeben und verrühren. Backpulver, Mehl, Salz und Zimt vermischen und unter die Masse rühren, so dass ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Apfelstücke mit den Haselnüssen zum Teig geben und unterheben.

Backofen auf 175 C vorheizen und eine Kuchenform einfetten. Den Teig in die vorbereitete Form füllen und etwa 55 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.

Nach der Hälfte der Backzeit eventuell mit Pergamentpapier abdecken. Kuchen herausnehmen etwas abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit Schlagsahne servieren.



Zurück


© All rights reserved