Lust auf Genuss - Rezepte

Aus einem Topf: Huhn mit Zucchini

Alt-Tag here

Alle Zutaten schmoren gemeinsam in einem gusseisernen Topf und nach einer ausreichenden Wartezeit wird man mit einem würzigen Hühnchengericht belohnt. Es kann nach Belieben mit weiteren Gemüsesorten verlängert werden.

Da auf einen griechische Esstisch immer mehrere Speisen Platz finden müssen (und dazu noch eine Flasche Olivenöl und das obligatorische Weißbrot), bereiten griechische Hausfrauen bevorzugt ganze Gerichte in nur einem Topf zu.

Das hat mehrere Vorteile: Sobald alle Zutaten in dem Topf garen, hat man genug Zeit, für die Zubereitung eines Salates und eines Desserts. Die Einzelteile im Topf geben, je nach persönlicher Eigenschaft, ihr Aroma an den Rest ab oder saugen es begierig auf. Unpünktliche Kinder, Gäste oder Ehemänner können mit Würde ertragen werden, da es auf ein paar Minuten mehr oder weniger nicht ankommt. Und aufgewärmt schmecken solche one pot wonder noch mal so gut.

Das Rezept fand ich in der September-Ausgabe des Magazin Gastronomos, das einmal im Monta der griechischen Tageszeitung Kathimerini beiliegt. Anstatt des Hortas aus dem Originalrezeptes verwendete ich viele frische Kräuter.


150 ml Olivenöl
1 Huhn in Stücke geteilt, ohne Haut
2 Zwiebeln
100 ml Weißwein
200 ml Tomatenpassata
2 El Tomatenpaste
400 ml Hühnerbrühe oder Wasser
700 g Kartoffeln
4 Zucchini
2 Knoblauchzehen
3 Zweige frischer Oregano
4 Zweige frischer Thymian
¼ Tl gemahlener Paprika
1/4 Tl Beifuß (oder getrockneter Majoran)
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebeln fein würfeln, Kartoffeln schälen und vierteln. Zucchini waschen und in 2 cm breite Ringe schneiden. Knoblauchzehen schälen und mit dem Messerrücken zerdrücken. Kräuter fein hacken.

Hühnerteile waschen, trocken tupfen und rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem großen Schmortopf in dem Olivenöl von allen Seiten  anbraten. Die Zwiebelstücke dazu geben und weitere 4-5 Minuten braten.

Mit Weißwein ablöschen, kurz aufkochen und bei reduzierter Temperatur etwas einkochen lassen. Mit der Hühnerbrühe aufgießen und 15 Minuten mit aufgesetztem Deckel köcheln.

Kartoffelviertel zu dem Huhn in den Topf geben. Mit Tomatenpassata aufgießen und die –paste unterrühren. Die Kartoffeln sollten knapp mit Flüssigkeit bedeckt sein. Ansonsten mehr Brühe oder Wasser angießen. Bei geschlossenem Deckel 15 Minuten köcheln. Anschließend Zucchini und Kräuter und Gewürze in den Topf geben. Weitere 20 Minuten köcheln.

Sobald alles gar ist, Fleisch und Gemüse aus dem Topf heben und die Sauce abschmecken. Wenn nötig, noch etwas einkochen lassen. Alles zusammen servieren.



Zurück


© All rights reserved