Lust auf Genuss - Rezepte

Betrunkene Fischsuppe mit Meeresfrüchten

Alt-Tag here

Rezepte für Fischsuppe gibt es in einem Land wie Griechenland natürlich wie Sand am Meer. Dieses ist aus dem griechischen Food-Magazin OLIVE und trägt den Beinamen „betrunken“. Möglicherweise wegen des großzügigen Schluckes Weißwein?

Einen Fisch zu filetieren geht mit etwas Übung ganz leicht. Oder gleich den Fischhändler bitten, den Fisch zu filetieren. Kopf und Gräten natürlich einpacken lassen, sie werden doch für die Suppe benötigt.


Für 4-6 Personen
 
1 Kilo ganzer Kabeljau (oder anderen Fisch nach Wahl)
300 g Miesmuscheln
250 g Garnelen
2 Zwiebeln
1 Lauch
6 Jakobsmuscheln
1 Fenchelknolle
2 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
2 Tl Fenchelsamen
2 Streifen Orangenschale
120 ml Weißwein
450 g Tomatenwürfel
1-2 Lorbeerblätter
2 Thymianzweige
1 Zweig Petersilie
1 Messerspitze Safran
1 Handvoll gehackte Petersilie

Zubereitung

Das Fischfilet in große Würfel schneiden. Garnelen aus den Schalen pulen und Köpfe abdrehen. Mit den Fischwürfeln und den restlichen Meeresfrüchten im Kühlschrank bis zur weiteren Verwendung aufbewahren.

Das Gemüse in 2 cm große Stücke schneiden.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und darin Zwiebeln, Lauch, Fenchel, Thymian und Knoblauch dünsten, bis das Gemüse weich ist, aber keine Farbe angenommen hat. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fenchelsamen, Orangenschale und Weißwein in den Topf geben und einkochen lassen.

Die Gräten, Fischköpfe und die Garnelenschalen mit dem Bouqet Garni, Safran und Tomaten dazu geben und mit Wasser aufgießen, bis alles bedeckt ist. 50 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln.

Die Fischköpfe und –gräten, das Bouqet Garni und die Orangenschale aus der Brühe heben und wegwerfen. Den Rest etwas abkühlen lassen und durch einen Sieb passieren.

Die Fischfilets und die Meeresfrüchte in die passierte Brühe geben und 3-4 Minuten garen. In tiefen Teller anrichten und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

 



Zurück


© All rights reserved