Lust auf Genuss - Rezepte

Despinas fruchtiges Apfelkompott

Alt-Tag here

Auch wenn Griechenland nicht die Geburtsstube des Apfels ist, kann es wenigstens seine erste literarische Erwähnung durch Homer für sich beanspruchen. Umso erstaunlicher, dass die heute dort angebauten Sorten erst seit Anfang des 20. Jahrhunderts ihren Weg unter die griechische Sonne fanden. Den für Pelion so charakteristischen Red Delicious brachten zurückkehrende Immigranten 1937 aus Kalifornien mit.

Meine Freundin Despina gab mir dieses Rezept, an dem ich besonders die Kombination aus noch festen Apfelstücken und weichen Fruchtbrei mag. Mit Zimt und Kardamom abgeschmeckt und mit einer überschaubaren Menge an Zucker wird das schlichte Kinderessen zu einem Genuss auch für Erwachsene.


  • 1 kg Äpfel
  • 50 g Butter
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Prise Kardamom

Zubereitung

Äpfel schälen und klein schneiden. Butter und Zucker in einem Topf schmelzen und die Hälfte der Apfelstücke dazu geben. Bei mittlerer Temperatur dünsten, bis ein Brei entstanden ist.

Ein paar Minuten vor Ende der Kochzeit die restlichen Apfelstücke in den Topf geben und weich werden lassen.



Zurück


© All rights reserved