Lust auf Genuss - Rezepte

Für die Käseplatte: Feigen Relish mit Oliven

Alt-Tag here

Weintrauben zum Käse sind ja so vorgestern! Und so köstlich. Heute wird süß-saures Feigen-Oliven Relish zum griechischen Graviera gereicht.

Das Rezept ist aus dem Buch Greek Cookery von dem australischen Chefkoch George Calombaris. Im Gegensatz zu seinem ersten Buch The Press Club, in dem die Rezepte seines Restaurants gesammelt sind, erinnert er sich hier an die Küche seiner Mutter und Großmutter. Die Rezepte sind bodenständiger und alltagsfreundlicher, zumindest beim Styling jedoch ist die Handschrift des Chefkochs klar erkennbar.

Da es das erste nachgekochte Rezept aus diesem Buch ist, reiche ich endlich wieder einen Beitrag bei Foodfreaks DKduW-Event ein.

Ich habe 150 Gramm Oliven mit Stein genommen und diesen anschließend enfernt, so dass netto etwas weniger übrig blieb. Die Menge ergab zwei kleine Gläschen, die in Kürze nicht mehr ganz gefüllt waren: Es schmeckte zu gut zu einem Stück Graviera und ein paar Oliven.


300 g getrocknete Feigen
150 g schwarze Kalamata Oliven (ohne Stein)
100 g Rotweinessig
100 g brauner Zucker

Zubereitung

Die Feigen über Nacht in 1 Liter Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Wasser abgießen und davon 100 ml auffangen. Mit den Feigen und den restlichen Zutaten in einen Topf geben und bei milder Hitze 20 Minuten einköcheln lassen. Vom Herd ziehen und ein paar Minuten abkühlen lassen.

In der Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer zu einer feinen Masse verarbeiten. Zu Käse servieren.



Zurück


© All rights reserved