Lust auf Genuss - Rezepte

Feigenmarmelade mit Trauben und Walnüssen

Alt-Tag here

Sobald sich im September auf Kefalonia die Regentage mehren, nutzen wir die Zwangspausen in unserem Ferienhaus Monambelles um unsere Vorräte für den nahenden Winter anzulegen. Wir stellen Tomatenpaste her, kochen Chutneys und Marmelade ein, versuchen uns an Ketchup. Alles, was wir an Früchten und Gemüse im Garten finden, wird eingekocht.

Daher gehört bereits seit Jahren diese Trauben- Feigenkonfitüre mit Walnüssen zu unserem Standardrepertoire. Im kleinen Garten direkt neben dem Haus stehen zwei Feigenbäume, vor der Veranda beginnt der Weingarten.

Von der kefalonitischen Küche sind wir großzügigen Einsatz von Gewürzen gewöhnt. Natürlich fiel uns daher sofort die Empfehlung auf Valentinas Kochbuch auf, auch Marmelade mit Zimt und Muskat zu würzen.

Einmachhilfen wie Gelierzucker sind auf ganz Kefalonia nicht zu finden, also wird die Marmelade nur mit Zucker und Zitronensaft eingekocht. Das dauert etwas länger, dafür hat das ständige Rühren und Beobachten etwas Mediatives.


1 kg frische Feigen
500 g dunkle Weintrauben
500 g Zucker
100 g Walnüsse
Saft einer Zitrone
1/4 Tl gemahlenen Muskat
1/4 Tl gemahlenen Zimt

Zubereitung

Feigen häuten, Stielchen entfernen und die Früchte vierteln Trauben waschen, halbieren und gegebenenfalls die Kerne entfernen. Früchte und Zucker vermischen und über Nacht ziehen lassen.

Am folgenden Tag die Walnüsse nicht zu klein hacken und zusammen mit der Frucht-Zuckermischung, den Gewürzen und dem Zitronensaft in einem großen Topf aufkochen und so lange köcheln, bis die Masse eindickt.

Die heiße Marmelade in saubere Gläser füllen und diese sofort verschließen.



Zurück


© All rights reserved