Lust auf Genuss - Rezepte

Karottensalat mit getrockneten Feigen

Alt-Tag here

In der kalten Jahreszeit muss auf Salat nicht verzichtet werden. Karotten gibt es das ganze Jahr über und mit Fenchel und getrockneten Feigen wird daraus ein feiner Salat.

Das Wort Karotte leitet sich von dem altgriechischen Begriff für eine knochige Hervorhebung in Form eines Hornes ab: keras. Andere Quellen nennen als Ursprungswort karoton. In der Antike wusste man mit der Wurzel noch nicht viel anzufangen und beschränkte sich auf den Verzehr der Blätter.

Heute weiß man es glücklicherweise besser. In diesem Salat aus dem Buch the olive and the caper von Susanna Hoffman harmonieren sie perfekt mit fruchtigen Feigen. Etwas klassischer wären Rosinen.

Die Karotten müssen für einen Salat wirklich knackfrisch sein. Sollten sie es nicht sein, kann man ihnen mit einem ausgiebigen Wasserbad wieder auf die Sprünge helfen. Mit gegrilltem Halloumi oder Saganaki (wie auf dem Foto) wird aus dem Salat ein feines Mittagsessen in den aktuellen Herbstfarben: orange und natur.


6 Karotten
1 kleine Fenchelknolle
6 getrocknete Feigen
Saft von 2 Zitronen
4 El Olivenöl

Zubereitung

Fenchelknolle fein hobeln, Karotten säubern und raspeln. Feigen in dünne Scheiben schneiden.

Karotten- und Fenchelraspel mit den Feigenstreifen mischen, Zitronensaft und Olivenöl unterheben.



Zurück


© All rights reserved