Lust auf Genuss - Rezepte

Familienrezept: Ladera mit Erbsen

Alt-Tag here

Erbsen mit Begleitung in Olivenöl geschmort, nichts anderes ist dieses Gericht. Es gibt genau soviel Ladera-Rezepte, wie Gemüsesorten. Sie unterscheiden sich nur in der optionalen Zugabe von Tomaten.

Ich verliebte mich auf die erste Gabel in diese Variante ohne Tomaten, die den süßen Erbsen Platz zu entfalten lässt. Cousin Alexis schaffte es mit seiner Ladera, dass ich zugunsten des Gemüses auf ein weiteres Stück Pastitsio verzichtete.

Ladera kann nämlich als Beilage serviert werden oder man reicht es mit etwas Feta und einer Scheibe Brot als leichtes Mittagessen.


  • 1 Zwiebel
  • 150 ml Olivenöl
  • 2 Kartoffeln
  • 2 Karotten
  • 450 g TK-Erbsen (im Sommer frische)
  • 1 Bund Dill
  • Salz
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung

Zwiebel fein hacken, Karotten und Kartoffel schälen und ein kleine Stücke schneiden.

100 ml Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin 5 Minuten weich dünsten. Die Karotten und Kartoffeln zugeben und bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren 3-4 Min. braten.

Mit Weißwein ablöschen und einkochen. Mit Wasser aufgießen, bis das Gemüse bedeckt ist. Abgedeckt 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser fast ganz verdampft und das Gemüse noch knackig ist.

Die TK-Erbsen dazu geben, umrühren und fertig garen. Dillspitzen fein hacken und unterrühren. Mit Salz, dem restlichen Olivenöl und Zitronensaft abschmecken.



Zurück


© All rights reserved