Lust auf Genuss - Rezepte

Linsensuppe mit geräucherter Schweinebacke

Alt-Tag here

Linsensuppe gehört im Winter einfach zu einem griechischen Mahl dazu. Dieses Rezept nach dem Chefkoch Michael Psilakis ist allerdings ungewöhnlich: ohne Tomaten!

Im Original wird eine Schweinehachse mit den Linsen geschmort, ich habe geräucherte Schweinebacke genommen. Das Fleisch kann nach dem Kochen gewürfelt und als Einlage verwendet werden.

Das Besondere an dieser Suppe ist, dass ein Teil der Linsen püriert wird. Nun kann jeder nach seinem eigenen Geschmack den Anteil des cremigen Pürees bestimmen.


500 g braune Linsen
2 Zwiebeln
2 große Karotten
100 g Knollensellerie
3 Knoblauchzehen
6 El Olivenöl
¼ Tl gemahlenen Piment
¼ Tl gemahlene Nelke
2 Tl Oregano
3 Lorbeerblätter
1 l Gemüsebrühe
2 El Tomatenmark
450 g Tomatenpassata

Zum Servieren
Olivenöl
Rotweinessig
Feta

Zubereitung

In einem großen Topf die beiden Öle bei milder Temperatur erhitzen und das Gemüse, Knoblauch und die Lorbeerblätter darin 8-10 Minuten andünsten. Linsen zugeben und 1 Minute mitdünsten.

Temperatur hochschalten, Wein und Essig zugeben und die Flüssigkeit einkochen lassen. Schweinebacke auf die Linsen setzen und soviel Wasser aufgießen, dass alles bedeckt ist. Aufkochen, Hitze wieder reduzieren und bei geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.

Linsen und Gemüse abseihen, Flüssigkeit auffangen. Fleisch aus dem Topf nehmen und würfeln.Nun soviel Linsen wie gewünschtmit etwas Flüssigkeit fein pürierenund mit den restlichen Linsen, Gemüse und der Flüssigkeit zurück in den Topf geben.

Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken und servieren.



Zurück


© All rights reserved