Lust auf Genuss - Rezepte

Marouli mit Kapern und Sardellen

Alt-Tag here

Ganz fein geschnitten muss er sein, der Marouli. Erst dann sind griechische Köchinnen glücklich. Mich machen ein paar Kapern und fein gehackte Sardellen in dem einfachen Klassiker glücklich, dafür dürfen meine Salatstreifen etwas dicker sein.

Marouli, der Römersalat, ist eine tolle Begleitung zu jeder Art Fisch oder bringt dank seinem Zitronen Olivenöl Dressing etwas Frische in eine Mezedes Auswahl. Oder neudeutsch: nomnomnom.

 


1 Römersalat
4 Frühlingszwiebeln
2 El Kapern
4 El Dill
6 Sardellenfilets
8 El Olivenöl
Saft einer Zitrone
2 Tl Senf
Salz

Zubereitung

Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, Dill und Sardellen hacken. Salat mit einem Messer fein hobeln.

In einer Schüssel Zitronensaft mit Senf mischen und nach und nach das Olivenöl unterrühren. Dill, Kapern und Sardellen unterrühren, mit Salz abschmecken und den Marouli unterheben.



Zurück


© All rights reserved