Lust auf Genuss - Rezepte

Revythokeftedes - Kichererbsenfrikadellen

Alt-Tag here

Keftedes? Frikadellen! In Griechenland gibt es unzählige Varianten davon: Natürlich mit Hackfleisch, mit Zucchini, mit Tomaten und natürlich mit Kichererbsen.

Diese sind nach dem Vorbild aus dem Hotel Eagles Palace mit Krebsschwänzen verfeinert und passen sehr gut zur einer Mezedes Auswahl.


250 g getrocknete Kichererbsen,
über Nacht eingeweicht oder eine Dose
2 Zwiebeln, fein gewürfelt
2 El gemahlenen Kreuzkümmel
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
4 El glatte Petersilie, fein gehackt
100 g Krebsschwänze
1 Ei, verquirlt
4 El Paniermehl
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl
etwas Mehl

Zubereitung

Die gegarten Kichererbsen in einem Sieb antropfen lassen und dann mit einigen Esslöffeln der Garflüssigkeit (oder Wasser) pürieren. Nach Bedarf löffelweise mehr dazu geben, damit sich die Kichererbsen zu einem glatten Brei verarbeiten lassen.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln bei mittlerer Hitze 10 Minuten dünsten. Kreuzkümmel und Knoblauch dazu geben, kurz mitgaren. Die gehackte Petersilie unterrühren, die Mischung zur Seite stellen.

Die pürierten Kichererbsen in einer Schüssel mit Paniermehl, Ei, Krebsschwänzen und der Zwiebel-Kräuter-Mischung mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und gut verkneten. Aus der Masse  gleichmäßige Küchlein formen.

Die Küchlein in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Küchlein nach und nach darin von beiden Seiten anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.



Zurück


© All rights reserved