Lust auf Genuss - Rezepte

Bunter Schwarzaugenbohnensalat

Alt-Tag here

Salate mit Hülsenfrüchten und ganz besonders mit den hübschen und schmackhaften Schwarzaugenbohnen schmecken nicht nur als Begleiter bei Grillabenden oder salzigem Feta, sie stehen auch pur ihrem Mann.

Griechische Lebensmittel guter Qualität in Deutschland zu bekommen, gleicht zuweilen der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhafen. Da hilft nur, jedes Frei-Kilo der Fluggesellschaften auszunutzen. Da wir unsere Sommerkleidung direkt im Schrank in Monambelles überwintern lassen, reisen wir mit leeren Koffern nach Kefalonia und mit prall gefüllten zurück. Letzten Sommer erlaubten wir uns den Luxus eines reinen Verpflegungskoffers, der mit Macaroni für Pastitsio, Linsen, Fava, Oregano, Feta, Graviera, Zwieback…. gefüllt war. Bei unserer Rückkehr fischten wir die verderblichen Lebensmittel aus dem Köfferchen und verstauten dieses. Aus den Augen aus dem Sinn.

Nun lagert in dieser Banktruhe auch unser Grill, der mit den ersten Sonnenstrahlen wieder herausgeholt wurde. Und bei dessen Hebung stellten wir fest: Griechische Spezialitäten! In rauen Mengen! Nach acht Monaten tauchten sie wieder auf.

Es gibt sicher Lebensmittel in unserem Vorratschrank, die nicht nur Monate, sondern Jahre auf dem Buckel haben. Aber Lebensmittel, die ich völlig vergessen habe? Das ist neu. Und daher reiche ich diesen griechischen Schwarzaugenbohnensalat (was für ein Name!) oder eleganter Salata Fasolia Mavromatia bei dem neuen Dauer-Event von Magentratzerl Schatzsuche im Vorratsschrank ein.


  • 500 g Schwarzaugenbohnen
  • 300 g Kirschtomaten
  • 9 Lauchzwiebeln
  • 4 El glatte Petersilie, gehackt
  • Saft einer Zitrone
  • 5 El Olivenöl
  • 1/4 Tl Salz

Zubereitung

Die Schwarzaugenbohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen und quellen lassen. Am nächsten Tag einen Topf mit Wasser aufsetzen und die Bohnen ca. 40 Minuten köcheln. Sobald sie weich sind, abgießen, im Sieb abtropfen und abkühlen lassen.

Kirschtomaten abspülen, trocken tupfen und fein würfeln. Lauchzwiebeln gründlich abspülen, das unterste Stück der Zwiebel abschneiden und eventuell welke Blätter entfernen. Den Rest in feine Ringe schneiden. Petersilie abspülen, trocken tupfen, die Blätter abzupfen und fein hacken. Tomatenwürfel, die gehackte Petersilie und Frühlingszwiebeln mit den Schwarzaugenbohnen mischen.

In einer kleinen Schüssel den Saft einer Zitrone mit Olivenöl verrühren und mit Salz abschmecken. Über den Salat gießen und alles gut vermischen. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.



Zurück


© All rights reserved