Salat, Vegetarisch, Vorspeisen

Gurkensalat mit Dill und Minze

Dieser Gurkensalat ist der letzte Teil des modernen griechischen Salates von George Calombaris. Wie seine Mitstreiter kann er auch solo zubereitet werden.

Zutaten

2 Salatgurken
8 Minzblätter
1/4 Bund Dill
Saft einer halben Zitrone
2 EL Olivenöl

Ich bin ja so erleichtert: Für unseren “Eine Art griechischer Salat” verschwand mein Lieblingsgrieche in der Küche, es wurde gehexelt und gewirbelt, geschnibbelt und mariniert und dann tauchte er wieder auf. Mit einer umwerfenden Neuigkeit: “Eigentlich mag ich Gurken ja nicht so gern. Aber so, wie in diesem Salat, finde ich sie MEGA lecker!”

Sehr schön, dann kann ja die Badehosen-Diät gestartet werden! Dieser Salat kam seit unserem Weinabend auch häufiger auf den Tisch und jedes Mal frage ich mich, warum wir erst George Calombaris Kreativität brauchten, um die olle Schlangengurke mit Minze und Dill anzumachen.

So frisch mariniert passt er gut zur Sommerküche, langen Grillgelagen im Garten oder zu einem ausgiebigen Picknick.

Zubereitung

Die Gurken waschen, halbieren und mit einem Teelöffel den Samenstrang entfernen. Die Gurken in feine Scheiben schneiden.

Die Kräuter waschen und von den Stengeln entfernen. Fein hacken.

In einer Schüssel den Zitronensaft mit dem Olivenöl mischen. Optional mit Salz abschmecken. Die Kräuter und die Gurkenscheiben sorgfältig untergeben.

2 Kommentare zu “Gurkensalat mit Dill und Minze”

  1. [...] Sorbet (Rezept hier) Gurkensalat (Rezept hier) Tomatentee (Rezept folgt) Feta Soufflé (Rezept [...]

  2. [...] ein Rezept für eine leichte Dill-Senf-Sauce. Eine ebenfalls köstlich klingende Gurkensalatvariante mit Dill und Minze stellt Monambelles [...]

Kommentieren