Wein

Kir Yianni Ramnista 2006

Der Kir Yianni Ramnista wird im Nordwesten Griechenlands sortenrein aus der Rebsorte Xinomavro gekeltert.

Diesen Wein entdeckten wir auf einer Veranstaltung des Griechischen Konsulates in Hamburg und seitdem zählt er zu unseren Favoriten. Dass ein Produkt aus 100 Prozent Xinomavro uns leicht für sich einnahm, ist kein Wunder: Die Traube wird als die edelste der roten Weinsorten Griechenlands bezeichnet. Sie produziert gehaltvolle, langlebige Rotweine und wird in erster Linie in Nordgriechenland angebaut.

So hat auch das Weingut Kir Yianni hat seine Felder im Nordwesten Griechenlands, in der Gegend um Naoussa. Es wurde 1997 von Yiannis Boutaris gegründet, nachdem dieser das auch in Deutschland bekannte Familienunternehmen Boutaris verlassen hatte. Heute wird das Weingut von dem Sohn Stelios Boutaris geführt.

Der Ramnista 2006 wird von Experten nicht als der herausragenste Jahrgang bezeichnet, der jetzt noch zuviel Gerbstoffe, also Tannine, hat und dem ein paar Jahre im Keller durchaus gut tun. Das war auch unser Plan, aber inzwischen ist der angelegte Vorrat fast schon ausgetrunken. Für Weinsammler mit größerer Selbstdisziplin ist der Kir Yianni Ramnista durchaus eine gute Wahl, der er lagerfähig ist (bis zu 15 Jahre).

Wer gern mehr über die Rebsorte Xinomavro und das Weingut Kir Yianni lesen möchte, empehle ich die ausführliche Beschreibung einer Weinverkostung verschiedener Jahrgänge des Ramnistas auf dem exzellenten Weinblog Elloinos.

Kommentieren